Roshi kommt und trifft

Quelle: 1. FC Köln

Zwanzig Minuten vor dem Ende brachte Stale Solbakken Odise Roshi und Mikael Ishak in die Partie. Nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung hatte Roshi die große Chance auf die Führung, doch seinen Schuss aus der Drehung lenkte Kevin Trapp mit einer guten Parade noch um den Pfosten (71.). Mit seiner zweiten Aktion gelang dem jungen Albaner dann die wichtige Führung für den FC: Im Anschluss an den von ihm herausgeholten Eckball kam Odise Roshi im Fünfmeterraum unbedrängt zum Kopfball und erzielte sein erstes Bundesligator (72.).

In Unterzahl und Rückstand suchten die Gastgeber jetzt den Weg nach vorne, doch die Abwehr des 1. FC Köln machte einen sehr sicheren Eindruck. Vor allem Kevin Mc Kenna und Kapitän Pedro Geromel waren in der Mitte immer wieder zur Stelle. Sechs Minuten vor dem Ende hatte der eingewechselte Mikael Ishak die Entscheidung auf dem Fuß, doch Kevin Trapp hielt seine Mannschaft mit einer guten Parade im Spiel und lenkte den Ball übers Tor (84.). In der Schlussminute hatte der FC noch eine Schrecksekunde zu überstehen, doch der Kopfball von Sandro Wagner stellte Michael Rensing letztlich nicht vor Probleme (90.). Nach neunzig kampfbetonten Minuten stand für den 1. FC Köln der erste Bundesligasieg auf dem Betzenberg seit 1989 zu Buche.