Schwere Ausschreitungen wegen Grenzblockade in Kosovo

Quelle: SF Schweizer Fernsehen


Bei einer versuchten Blockade des Kosovo-Grenzübergangs Merdare zu Serbien sind Demonstranten und kosovarische Polizisten aneinandergeraten. Mehrere Personen auf beiden Seiten wurden verletzt, dutzende Demonstranten festgenommen.

Spezialeinheiten der Polizei setzten Wasserwerfer, Tränengas und Pfefferspray ein, um die rund 3000 Anhänger der drittgrössten Parlamentspartei Vetevendosje («Selbstbestimmung») zu zerstreuen, berichteten Augenzeugen.

Ziel der Protestierenden war ein Importstopp für serbische Waren, die über diesen Grenzübergang mit Lastwagen nach Kosovo gelangen. Sie wollten damit nach eigener Darstellung darauf aufmerksam machen, dass Belgrad nach wie vor die Ausfuhr von Waren aus Kosovo behindert.

Schon vor einigen Wochen hatte Vetevendosje im Parlament einen Beschluss durchgesetzt, in dem der gegenseitige freie Warenverkehr verlangt wird.